Ist uns Gesundheit nichts wert?

Lieber das Geld für irgendeinen Ramsch ausgeben, als in die Gesundheit investieren? Warum denken viele, dass die Krankenkasse für unsere Gesundheit verantwortlich ist? Dann würde es ja Gesundheitskasse heißen. Therapien die wirklich helfen, muss man leider selber bezahlen. Dafür bekommt man tonnenweise Medikamente bewilligt, die nicht nur nicht gesund machen, sondern uns aufgrund der Nebenwirkungen zu Dauerpatienten machen. Ist es das wirklich wert? Wie lange befriedigt es einem, wenn man irgendwas kauft was man nicht braucht? Hält ja wohl nicht lange an. Würde man die Summe in seine Gesundheit und sein Wohlbefinden investieren, hätte man auf Dauer mehr davon. Man hätte dann halt statt z.B. 20 T-Shirts nur 10. Mann kann sowieso immer nur eines anziehen ;-). 

Aber es ist natürlich bequem, die Verantwortung für die eigene Gesundheit, dem Arzt zu übergeben. Vor allem, das kostet ja nichts. Zu den Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker, oder lesen sie den Beipackzettel. Aber nein, das lesen wir lieber nicht, denn dann würden wir ja das Zeug nicht mehr nehmen. Aber wenn der Arzt - das ist dieser Gott in weiß - sagt, das müssen sie nehmen, dann schön brav schlucken und nicht nachlesen. Denn das kostet ja keinen Euro. Lebe wohl Immunsystem. 

Ich denke es gibt genug Alternativen, ohne Nebenwirkung. Nur das kostet halt, und man müsste auf ein paar unnötige Dinge verzichten. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0